Dein Weg zur Selbstermächtigung

Die heilsame Kraft des traumasensiblen Yogas 
Für Frauen im Frühjahr 2020

Traumasensibles Yoga bietet sexuell verletzten Frauen einen Rahmen, in dem sie sich ihrem Körper wieder neu und liebevoll begegnen können. Ein wahrnehmungsorientierter Yogaansatz bietet die Möglichkeit, mit sich und der Welt wieder in Beziehung zu treten. Dabei wird ein Weg raus aus der Ohnmacht hin zu einem selbstbestimmten Leben geboten. 

Traumasensibles Yoga wirkt unterstützend, stabilisiernd und regt durch eine achtsame Körperwahrnehmung den Heilungsprozess an. 

Alle Frauen, die den Wunsch in sich spüren, sich wieder lebendig, heil und in ihrem Körper zuhause fühlen möchten, sind hier genau richtig. Diese Gruppe kann keine Psychotherapie ersetzen. Vorkenntnisse im Yoga sind nicht notwendig. Begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. 

Datum: 4. März 2020 Mittwochs (5x)

Termine: 04.03. | 11.03. | 18.03. | 25.03. | 01.04.

Uhrzeit: jeweils 17.30 – 19.00 Uhr

Kosten: 30,- Euro | Ermäßigung möglich

Ort: Yogalibrium: Sedanstr. 7 | 30161 Hannover
(Anfahrt diverse U-Bahnen/Busse, Station Hbf Hannover)

Anmeldefrist: bis spätestens zum 30.01.2020 ist erforderlich unter
Telefon 0511 – 332112, info@frauennotruf-hannover.de oder schriftlich an Frauennotruf: Goethestr. 23 | 30169 Hannover

FAKTEN:

 

Datum: 04.März 2020 Mittwochs (5x)
Termine: 04.03. | 11.03. | 18.03. | 25.03. | 01.04.
Uhrzeit: jeweils 17.30 – 19.00 Uhr
Kosten: 30,- Euro | Ermäßigung möglich
Ort: Yogalibrium: Sedanstr. 7 | 30161 Hannover
(Anfahrt diverse U-Bahnen/Busse, Station Hbf Hannover)